LebensWert

beruflich erfolgreich und persönlich im Gleichgewicht

3. Februar 2008
von THL

Ein Anbieter ist ein Anbieter

…weil er etwas anbietet!

Das heißt: Der Anbieter macht den ersten Schritt. Er gibt die Vorlage. Der Verbraucher schaut dann, ob er das brauchen kann – positioniert sich also dazu.

Die erste Aktion, das Angebot, kommt also vom Anbieter. Was aber nun, wenn der Anbieter kein Angebot macht? – Dann hat der Verbraucher nichts, wozu er sich positionieren kann! Er hat nichts, das er prüfen könnte, ob er es braucht, möchte oder will.
Weiterlesen →

28. Januar 2008
von THL

Rauchentwöhnung, Achtsamkeit und Politik

Soeben beim Saftblog gefunden:
Den Audio-Mitschnitt eines Workshop über die Rauchentwöhnung mit Dr. Sarah Schons auf dem ersten Europäischen Präventionstag.

Besonders schön: Dr. Sarah Schons geht das Thema groß an. Da ist die Rede von vielerlei Süchten, politischem Hintergrund, Achtsamkeit und Selbstzuwendung.

Einer der Schlußsätze: „Ein unabhängiger Mensch ist frei.“
Hier Mitschnitt anhören!

27. Januar 2008
von THL

Aufstellungen beim Inhaber-Coaching

Aufstellungen können Dynamiken sichtbar werden lassen, die sonst nur im Verborgenen wirken. Als Familienaufstellungen ist die Methode weithin bekannt. Daß man sie in ähnlicher Form auch nutzen kann, um berufliche Anliegen zu klären oder Prozesse in einem Unternehmen abzubilden, überrascht meine Klienten mitunter. – Dabei sind die bekannten Familienaufstellungen nur eine Form der Familie der Systemaufstellungen. Weiterlesen →

14. Januar 2008
von THL

Wissen Sie schon…?

Die Tage mit Insa Sparrer & Matthias Varga von Kibéd waren sehr interessant. Da ging es neben der Methode der Strukturaufstellungen auch um Themen wie: „Schuld als Ausgleichsverpflichtung, statt als Bewertung“, die „ökonomische Umdeutung ethischer Begriffe oder die ethische Umdeutung ökonomischer Begriffe“ (Was bedeutet der Begriff „Schulden“ beispielsweise aus ökonomischer oder aus ethischer Sicht.) und um das „verdeckte Arbeiten“ (Die beraterische oder therapeutische Arbeit, bei der der Klient nicht offenlegen muß, um welches Thema es geht. – Sehr spannend!).

Kaum zurückgekommen, lese ich bei Armin Karge über die Präsentation “Shift happens”, auch bekannt als “Did you know?”. – Bevor ich den Link zur deutschen Ausgabe setze, eine Aufgabe für meine Leser:
Weiterlesen →

7. Januar 2008
von THL

100 Worte zum Aufschwung

Keine Zeit, immer die aktuellen Nachrichten zu verfolgen?
„Der 100WorteReporter
…berichtet regelmäßig über die wichtigsten News in 100 Worten – nicht mehr und nicht weniger. So verpassen Sie Nichts in kürzester Zeit – Entspannt.“ Hier geht’s hin

Und hier kommt der Aufschwung! – Sehen wir uns dort?:
Kostenlose Gästekarten für die Leitmesse für Existenzgründung und junge Unternehmen am 12.22008 in der IHK Frankfurt am Main (AUFSCHWUNG 2008)

Am 12. Februar 2008 wird in der IHK Frankfurt zum zweiten Mal die AUFSCHWUNG-Messe und Kongress für Existenzgründung und junge Unternehmen stattfinden. Nachdem bei der Erstveranstaltung 1.800 Teilnehmer kamen, werden in 2008 bis zu 2.500 Fachbesucher, darunter Existenzgründer, Jungunternehmer (bis 5 Jahre nach der Gründung) und wichtige Multiplikatoren erwartet. Mit dem Gutschein-Code „B-5SPAZ7H3“ können Sie sich bis zum 5.2.2008 kostenfrei unter Weiterlesen →

3. Januar 2008
von THL

Kampf und Leiden. Lassen, Tun und Leben.

Claudia Klinger schreibt über „Die edle Wahrheit vom Leiden – War der Buddha ein Weichei?“. Sehr lesenswert!
Hier ein Ausschnitt:

„…seitdem ich aus diesem kämpferischen Leben ausgestiegen bin, bzw. heraus katapultiert wurde. Viele Formen des Leidens sind seit meiner “2.Geburt” im Erreichen des persönlichen Tiefpunkts verschwunden, speziell all diejenigen, die aus allzu ehrgeizigen Anspruchshaltungen kommen, aus dem unbewussten Streben, jemand ganz Besonderes zu sein, und vor allem aus der nur mit größter Mühe und forcierter Blindheit aufrecht zu erhaltenden Illusion, selber rundum GUT und frei von dunklen Seiten zu sein. Weiterlesen →

3. Januar 2008
von THL

Ein Loblied auf freie Software

Nach einem neuen Sicherheitsupdate von WordPress stand heute bei mir die Aktualisierung der im Hintergrund meiner Internetseiten laufenden Blogsoftware an. Schon seit geraumer Zeit stört mich dabei, daß ich für jede meiner Internetseiten dafür 15 – 30 Minuten Arbeitszeit einplanen und dabei praktisch mehrmals die gleichen Abläufe per Hand ausführen muß.

Geht das nicht einfacher? – Ja! Es geht. Weiterlesen →