LebensWert

beruflich erfolgreich und persönlich im Gleichgewicht

Finanzwoche: Warum ist eine gute Struktur der Finanzen so wichtig?

| 2 Kommentare

Diese Woche ist hier im Blog dem Umgang mit Geld, der Organisation der finanziellen Angelegenheiten von Selbständigen oder Inhabern von Firmen und Praxen, gewidmet. Dabei geht es nicht um Geldanlagetipps oder Ähnliches, sondern darum, Strukturen zu schaffen, die den Inhaber unterstützen und damit den geschäftlichen Erfolg – in guten wie in Krisenzeiten.

Hier kommen Sie zu allen Beiträgen der Finanzwoche

Selbständigkeit heißt Verantwortung. Das kann durchaus Druck erzeugen und Angst machen. In meinem Artikel Warum habe ich Angst, in die Selbständigkeit zu gehen? habe ich schon darüber geschrieben.

Spätestens seit Maslow und seiner Bedürfnispyramide wissen wir, dass Sicherheit eines unserer wichtigsten Bedürfnisse ist. Andererseits ist gut untersucht, dass unsere Gefühle von dem beeinflusst werden, was wir wahrnehmen. Als Selbständige oder Unternehmer ist es geradezu unsere Aufgabe, uns auch immer wieder mit Risiken, Schwierigkeiten und Gefahren auseinander zu setzen.

Zum Vergleich: Der Maschinist im Maschinenraum eines Schiffes muß vielleicht viel arbeiten, damit das Schiff gut vorankommt. Braucht jedoch nur seine Maschine im Blick zu haben. Der Kapitän muß jedoch auch darauf achten, wie das Wetter ist, dass das Schiff nicht mit Untiefen kollidiert und sich um einen eventuellen Brand in der Kombüse kümmern. Er hat die Verantwortung für das Ganze und muß gerade auch auf all die Unsicherheiten und Gefahren mit ein Auge haben.

Unsicheres und Gefahren zu sehen, ist einem Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit ursprünglich abträglich. Andererseits brauchen wir ein gewisses Maß an Sicherheit, um soziale Beziehungen eingehen zu können, kreativ zu sein und in Ruhe mit guten Ergebnissen arbeiten zu können.

Bei Professer Faltin von der Teekampagne hörte ich letztens: „Um ein Unternehmen zu gründen braucht man Zeit und Muße“ – um eines zu führen auch. Und: Das Sicherheitsbedürfnis muß befriedigt sein!

Was kann man tun, um sich als Selbständiger oder Inhaber sicher zu fühlen?

Ab sofort gar nicht mehr auf die Gefahren und Risiken zu schauen, ist sicher kein Weg. Ralf Schumacher hat in der Formel 1 auch nicht gewonnen, weil er beim Rennen die Augen geschlossen hat.

Wenn auf der Waagschale der Unsicherheit mehr Gewicht liegt, durch erhöhte Aufmerksamkeit an dieser Stelle, müssen wir auf die Seite der Sicherheit auch mehr legen, um wieder ins Gleichgewicht zu kommen.
Das kann durchaus heißen, dass wir für unser Sicherheitsgefühl Dinge tun, die wir unter weniger anstrengenden Umständen nicht tun würden.

Um bei Ralf Schumacher zu bleiben: Wir müssen für unsere Sicherheit sorgen. Warnsysteme installieren, die uns große Gefahren beizeiten erkennen lassen und Sicherheitssysteme, mit deren Hilfe wir im Falle eines Crashs überleben. Wenn wir die haben, können wir auf der Rennstrecke auch auf die Tube treten.

Lesen Sie morgen, mit welche 4 Prinzipien Sie eine Struktur in Ihre Finanzen bringen, die Ihr emotionales Gleichgewicht unterstützt und Sie damit erfolgreicher macht.

Hier kommen Sie zu allen Beiträgen der Finanzwoche

Autor: THL

Thomas H. Lemke berät und coacht in Dresden und Leipzig zu beruflichem Erfolg und persönlicher Entwicklung. Schwerpunkte seiner Arbeit: Coaching für den Berufserfolg, GesprächsCoaching, Männerberatung, UnternehmensAufstellungen.

2 Kommentare

  1. Hervorragender Artikel – ähnlich verhält es sich etwa bei Hochseiltänzern, um eine weitere Analogie einzuführen. Diese Akrobaten üben – bevor sie überhaupt ihre Kunststücke trainieren – das richtige Fallen und Abrollen in all seinen Varianten. Mit dieser Gewissheit, durch ihr antrainiertes Verhalten im Unglücksfall richtig zu reagieren, können sie erst unbefangen ihre Hochseilakte völlig frei durchführen. D.h. sie kennen die Gefahr ganz genau genau und wissen, wie sie im Ernstfall reagieren werden.

  2. Danke, Herr Reisenbauer, ein schönes Bild. Fakt ist: Für das eigene Sicherheitsgefühl kann man etwas tun.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.