LebensWert

PersönlichkeitsEntWicklung

Kundenservice vom Anfang bis zum Ende

| 1 Kommentar

Da ich meine Internetpräsenzen aus Sicherheitsgründen auf zwei verschiedene Provider aufgeteilt habe, steht derzeit bei der Neuordnung meiner Seiten ein Domainumzug an. Ich dachte, das geht ganz einfach, bin aber jetzt schon seit mehr als zwei Wochen damit beschäftigt. Spannend ist dabei die Kommunikation mit dem derzeitigen Provider der Domain (und Verwalter weiterer Domains von mir und meinen Kunden) UDMedia. Irgendwie merke ich da nichts von Zuvorkommenheit und Engagement für den Kunden. Das geht Alles so langsam, dann wird nachgefragt, wann ich denn gekündigt hätte, statt im eigenen Kundenverwaltungsystem nachzusehen (Wozu hat man denn ein Ticket-System…). Ich bin überrascht!

Wobei: Als damals durch einen Serverausfall die aktuelle Version meiner Internetseite verlorenging und eine alte Version aufgespielt wurde, wurde ich auch nur auf Nachfrage informiert. Mein Eindruck ist: Bei UDMedia sind Techniker am Werk, die von offensiver Kundenkommunikation noch nichts gehört haben. Die guten Kritiken überall und meine eigenen Erfahrungen sprechen einerseits für diesen Provider. Andererseits: Ich möchte auch wenn etwas schiefgeht oder ich mein Paket herunterstufe oder mit einer Domain wegziehe, zuvorkommend behandelt werden.

Ist es Zufall, daß mir bei solchem Gebaren der Vergleich mit einem Wirtshaus in den Sinn kommt, wo man mich auf’s Freundlichste hineinbittet und bewirtet, wenn ich gezahlt habe, dann aber mit einem Fußtritt nach draußen befördet?

Guter Kundenservice zeigt sich nicht allein in den guten Zeiten! Wenn es schwierig wird, kommen die Moment der Wahrheit!

Autor: THL

Thomas H. Lemke berät und coacht in Dresden und Leipzig zu beruflichem Erfolg und persönlicher Entwicklung. Schwerpunkte seiner Arbeit: Coaching für den Berufserfolg, GesprächsCoaching, Männerberatung, UnternehmensAufstellungen.

Ein Kommentar

  1. Anmerkung:
    Soeben kam eine eMail von UDMedia, mein Umzug wäre jetzt bestätigt. Jetzt auf einmal???

    „vielen Dank für die Mitarbeit.
    Wir haben soeben den Transfer bestätigt. Wir werden entsprechende Nachforschungen anstellen, warum die Kündigung bisher nicht bestätigt wurde.
    Ich halte Sie diesbezüglich auf dem Laufenden. Den Vorfall bitte ich zu entschuldigen.

    Freundliche Grüße sendet

    Ihr UD Media Team
    Ronny Schick“

    Ich bin ja gespannt, was die Nachforschungen ergeben!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.