LebensWert

PersönlichkeitsEntWicklung

Muß beim Coaching geweint werden?

| 1 Kommentar

Nein! Aber Tränen dürfen durchaus sein. – Lachen ist natürlich auch erlaubt!

In der aktuellen Ausgabe der „Zeit“ geht’s um Coaching. Hier ein Vorabbericht:
Das gecoachte Ich

Während Sie den lesen, gehe ich schon einmal Taschentücher einkaufen. 🙂

Autor: THL

Thomas H. Lemke berät und coacht in Dresden und Leipzig zu beruflichem Erfolg und persönlicher Entwicklung. Schwerpunkte seiner Arbeit: Coaching für den Berufserfolg, GesprächsCoaching, Männerberatung, UnternehmensAufstellungen.

Ein Kommentar

  1. Weshalb sollte bei einem Coaching nicht auch mal geweint werden? Gefühle haben noch nie geschadet im Gegenteil sie befreien die Seele von ihrer Last. Zu bedenken sei auch das es Tränen der Freude und des Glücks gibt. Tränen sind Freude und Leid bestens geeignet.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.