LebensWert

beruflich erfolgreich und persönlich im Gleichgewicht

12. Oktober 2011
von THL

3 Minuten für bessere Gespräche

Nicht ganz bei der Sache, unvorbereitet, Ziele unklar, keine Ausstiegsmöglichkeit im Blick – so laufen Gespräche schief – und sie verlieren nicht nur die Nerven, sondern auch Zeit und Geld.

Mit nur 3 Minuten Vorbereitung werden sich ihre Gespräche wesentlich verbessern. Weiterlesen →

21. September 2011
von THL

„Spannender als jeder Kinofilm!“

…sagte ein Teilnehmer letztens nach den After-Work-Aufstellungen.

Und ich finde, er hat recht. Was im wirklichen Leben an Spannendem, Dramatischem und Schönem passiert, kann ein Film nicht toppen. Und Aufstellungen sind als Methode eben auch sehr gut geeignet, Dynamiken im Zeitraffer zu sehen.

Also, wer am nächsten Mittwoch vorhatte ins Kino zu gehen: Überlegen Sie sich noch einmal, ob Sie nicht lieber hier vorbeikommen. Weiterlesen →

6. September 2011
von THL

„…pro Stunde“ – Warum Angestellte wenig bekommen und Selbständige und Unternehmer viel nehmen

Für Selbständige und Unternehmer, die „viel zu hohe“ Stundensätze kalkulieren müßten. Für Angestellte, die im Job Dienstleistungen einkaufen. Für Jedermann und Jedefrau, die sich wundern, warum Sie scheinbar immer soviel „pro Stunde“ bezahlen und so wenig „pro Stunde“ bekommen.
„Ich bekomme pro Stunde“, „Der will pro Stunde“ – sind Formulierungen die oft gebraucht werden, und oft zu heiklen Missverständnissen führen. Lesen Sie diesen Artikel, wenn Sie wissen wollen, wieso diese Missverständnisse ganz natürlich zustande kommen.

Oft erlebe ich, dass Klienten, die selbständig oder unternehmerisch tätig sind, sich scheuen, den Stundensatz zu berechnen, den sie verlangen müssten um ihre Leistung nachhaltig anbieten zu können – sprich: nicht pleite zu gehen – vor allem, wenn sie aus dem Angestelltendasein in die Selbständigkeit wechseln.

Angestellte wundern sich, sind neidisch, empören sich, wenn sie eine Dienstleistung für „zuviel“ Geld einkaufen „müssen“ Weiterlesen →

29. August 2011
von THL

“Preiswert ist, was seinen Preis wert ist” oder: Die Geschichte vom preiswerten Hammerschlag

Eine Geschichte für Kunden und Dienstleister: Wenn Sie Preise für Dienstleistungen kalkulieren, sollten Sie das beachten. Wenn Sie Dienstleitungen in Anspruch nehmen, also einkaufen, ebenfalls.
Herr Meyer fuhr nachts mit seinem Auto von Chemnitz nach Frankfurt. In der Nähe von Eisenach fing sein Auto an zu holpern und zu stocken. Er konnte den Wagen zum Glück noch auf einen Parkplatz lenken!

Der Motor ging in der Ausfahrtspur schon aus und mit getretener Kupplung rollte Herr Meyer direkt vor das Toilettenhäuschen. An dessen Wand prangten die Telefonnummern der örtlichen Pannendienste. Er versuchte noch mehrmals, seinen Wagen zu starten, aber dieser sprang einfach nicht wieder an.

“Kein Problem“ dachte Meyer,

…nahm sein Handy und rief bei “Auto-Schulze” an. Herr Schulze war persönlich am Apparat und versprach, sich sofort auf den Weg zu machen. Schon nach 15 Minuten stand sein Auto hinter Herrn Meyers Wagen. Als Mann der Tat Weiterlesen →

20. August 2011
von THL

„Zeit, die Richtung zu ändern“ – der neue TIB

Hallo liebe Leser!

hätte ich das Video auch aufgenommen, wenn ich gewußt hätte, dass jetzt schon wieder alle von Krise reden? Ich glaube: Ja. Auch wenn man das Wort kaum noch hören kann – was man im Mainstream wenig hört: Krisen rufen auf zur Veränderung – nicht dazu, mehr von dem zu tun, was man schon immer getan hat.
Lesen und schauen Sie dazu im ersten Beitrag.

Dass es durchaus im Ordnung ist, wenn es bei der Organisation etwas chaotisch zugeht, beruhigt mich zu hören. Cordula Nussbaum hat sich dem „Zeitmanagement für kreative Chaoten“ Weiterlesen →

15. August 2011
von THL

Gesprächsvorbereitung – 3 Minuten für bessere Gespräche

…für Gespräche in Beruf und Privatleben, zum Beispiel Mitarbeitergespräche, Gespräch mit ihrem Chef, Verhandlungen, Verkaufsgespräche, Absprachen.
( zum GesprächsCoaching geht es hier )


„Mit ordentlicherer Vorbereitung sparst du die Hälfte der Arbeit!“ sagte vor über 25 Jahren mein Lehrgeselle zu mir, dem Mechaniker-Lehrling. Und er hatte recht, wie ich schmerzlich lernte.

Manches Mal beim Maschinen reparieren wollte ich schnell fertig sein und dachte „Das kann ich auch aus dem Stegreif.“ – ich sparte mir die Vorbereitungszeit und fing gleich direkt an. Meist war das Ergebnis: Mehr Arbeit, mehr Zeit, unnötige Wege und Nacharbeit.

Heute weiß ich, dieser Spruch gilt nicht nur beim handwerklichen Arbeiten, er gilt für jede zielgerichtete Tätigkeit. Und mir ist Eines aufgefallen:
Ganz besonders gern wird an der Vorbereitung bei dem gespart, was wir alle doch so gut können, weil wir es so oft tun: Beim Führen von Gesprächen.
Weiterlesen →

9. August 2011
von THL

Wie hoch willst Du hinaus? – THL-InFahrt Nr.4

„Höher, weiter, mehr“ = besser?
Frage:
2 Unternehmer mit ähnlicher Ausgangssituation. Der eine sagt von sich „Ja, ich bin glücklich!“, der andere: „So ein Leben habe ich nie gewollt!“. Wessen Unternehmen ist größer? Welcher der beiden sieht erfolgreicher aus? Wer verdient mehr?

„Finde Deinen Platz“ – könnte der Titel des Videos auch lauten. Weiterlesen →

1. Juli 2011
von THL

Links für’s Wochenende

Honorar-Kalkulation für Dienstleistungen: realistische Stundensätze berechnen!
bei akademie.de

Wer häufig substantielle Konversationen führt, ist tendenziell glücklicher als Small-Talk-Profis.
Macht Small-Talk glücklich?

Roland Kopp-Wichmann sagt, wie man Menschen demotivieren kann und
Warum man Menschen nicht motivieren kann.

Unternehmenskommunikation, Praxistipps von Kerstin Hoffmann
kostenlose eBooks zum Thema Unternehmenskommunikation

Motivation. So geht’s auch – irgendwie.
Motivationstraining auf die harte Tour

Schlechte Worte – gute Worte. Das meint Walter Kaltenbach dazu:
Kaltenbach Training
Weiterlesen →