LebensWert

beruflich erfolgreich und persönlich im Gleichgewicht

Rezension: "Ich kann auch anders" von Roland Kopp-Wichmann

| 1 Kommentar

Psychofallen im Beruf erkennen

Ich weiß, die Rezension ist schon überfällig nach der Ankündigung im Februar. Da ich die Übungen im Buch auch wirklich testen wollte, habe ich so lange gebraucht:

Ich bin begeistert! Das Buch ist ein Hit!

Wer sich nicht länger selbst im Weg stehen will, bekommt mit diesem Buch das Handwerkszeug, sich Schritt für Schritt den Weg zum beruflichen Erfolg frei zu räumen.
Voraussetzung ist, Er oder Sie liest das Buch nicht nur durch, sondern nutzt es wirklich als Arbeitsanleitung. Denn: Wissen allein nützt nichts!

Profitieren kann man dabei von Roland Kopp-Wichmanns umfangreicher praktischer Erfahrung als Coach und Trainer.
anders-wichmann
Schon allein der Test der persönlichen inneren Antreiber und seine Auswertung im ersten Teil des Buches sind den Kauf wert. Sehr wirksam und interessant für’s Buch umgesetzt ist auch die Technik mit den hilfreichen Sätzen.
Zu jeder der im Buch beschriebenen Psychofallen gibt es neben der ausführlichen Beschreibung Experimente zur Selbstwahrnehmung, Hinweise, vertiefende Fragen und Empfehlungen für Übungen zum weiter trainieren und festigen.

Das Buch kommt unscheinbar daher, kostet gerade einmal 15 € und kann Werkzeug sein, unschätzbaren Wert zu schöpfen. Hier spreche ich drei Empfehlungen aus: Kaufen Sie es! Lesen Sie es! Und arbeiten Sie damit! – Wer’s nicht tut, hat selbst Pech…

Roland Kopp-Wichmann hat zum Buch eigens ein BLOG eingerichtet. Hier geht’s hin:
www.ichkannauchanders-blog.de

Ein paar der angesprochenen Psychofallen

  • „Ich fühle mich zwischen Beruf und Familie zerrieben.“
  • „Ich kann mich nicht gut verkaufen.“
  • „Ich kann schlecht Nein sagen.“
  • „Ich bin zu perfektionistisch.“
  • Herausfinden, was hinter Lustlosigkeit steckt.
  • Die unstillbare Suche nach Anerkennung überwinden

Die Technik der hifreichen Sätze

Roland Kopp-Wichmann bietet zur entsprechenden Psychofalle passende Sätze zum Austesten an. Diese Sätze hört man sich an oder sagt sie sich in Gedanken selbst. Anhand der inneren Reaktionen lässt sich das individuelle Thema genauer eingrenzen und auch wirksam bearbeiten.

Dies ist eine wirksame Technik, die im Gespräch von Coaches und Beratern gern genutzt wird. Für die Selbstarbeit habe ich sie jedoch noch nie so gut aufbereitet erlebt, wie in diesem Buch.

Fazit

Selbstentwicklung gibt es nicht auf Knopfdruck. In der Regel braucht sie Zeit. Das sollte jedoch kein Grund sein, sich nicht aktiv darum zu kümmern! Denn bleibt man dran und geht Schritt für Schritt vorwärts, kommt man oft schneller voran als man denkt.

Das Buch „Ich kann auch anders“ von Roland Kopp-Wichmann kann ein äußerst hilfreicher Begleiter bei der beruflichen Selbstentwicklung sein.

  1. Kaufen Sie es!
  2. Lesen Sie es!
  3. Und arbeiten Sie damit!

Mich selbst begleitet das Buch schon seit mehr als sechs Wochen und ich habe noch lange nicht Alles intensiv durchgearbeitet.

Hier gibt’s das Buch:

Autor: THL

Thomas H. Lemke berät und coacht in Dresden und Leipzig zu beruflichem Erfolg und persönlicher Entwicklung. Schwerpunkte seiner Arbeit: Coaching für den Berufserfolg, GesprächsCoaching, Männerberatung, UnternehmensAufstellungen.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Dauernd nur hoffen lähmt - MannKomm-Newsletter Nr. 40 » MannKomm - Für Männer.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.